Apfel-Zimt-Dessert

You are currently viewing Apfel-Zimt-Dessert

Das herbstliche Apfel-Zimt-Dessert ist ganz fix gemacht und bereitet geschmacklich schon ein bisschen auf Weihnachten vor.

Herbstliches Apfel-Zimt-Dessert

Wir haben mitten in unserem Garten einen Apfelbaum. Das ist einerseits schön, aber andererseits stört er uns auch oft, weil er wirklich direkt in der Mitte steht und uns damit ein bisschen an der Beet- und Gartengestaltung hindert.

Leider schmecken die Äpfel auch nicht so richtig gut. Zumindest pur kann man sie nicht essen. Natürlich sind sie auch „bio“. Das heißt, einige sind klein, es sind manchmal Würmer drin und manche sind total sauer. Andere wiederum kann man gut verwenden für Apfelkuchen und Desserts – allerdings nur für den Eigenbedarf 😉 Wenn ich das Dessert für Gäste zubereite, kaufe ich Äpfel im Supermarkt.

Herbstliches Menü

Dieses leckere Apfel-Zimt-Dessert war der krönende Abschluss eines leckeren Herbstmenüs, das ich für uns an einem Samstag Abend gekocht habe.

Zur Vorpseise gab es eine gratinierte Feige und zum Hauptgang selbstgemachte Waldpilz-Ravioli. Ein perfektes Herbstmenü aus saisonalen Zutaten und rein vegetarisch. Du kannst alles gut vorbereiten, sodass du abends nur noch wenige Handgriffe machen musst.

Perfekt für einen schönen Abend zu zweit aber auch für Gäste.

Folge mir auf  Social Media

Zeig mir gerne hier in den Kommentaren, bei Pinterest oder auf Instagram, welche meiner Rezepte du ausprobiert hast! Poste ein Foto von deinem leckeren Gericht und setze den #urbanevesrezepte, damit ich dein Foto sehen kann! Ich freue mich sehr darauf und bin gespannt, was du aus meinen Rezepten machst! 

Apfel-Zimt-Dessert

urbaneve
Gericht Dessert
Arbeitszeit 30 Min.
Portionen 4 Personen
Land & Region Deutschland

Zutaten

Für die Apfelschicht

  • 1 EL Butter
  • 4 Stück Äpfel
  • 1 EL brauner Zucker
  • 2 Prisen Zimt
  • 1/2 Stück Zitrone, Saft davon
  • 3 EL Orangensaft
  • 10 Stück Nelken, ganz
  • 3 Stück Sternanis, ganz

Für die Quarkcreme

  • 200 ml Schlagsahne
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 EL Zucker
  • 250 g Quark
  • 1 TL Zimt

Für die Nüsse

  • 4 EL Butter
  • 4 EL Zucker
  • 100 g Mandeln, gehackt
  • einige Walnüsse

Anleitungen
 

Apfelschicht

  • 4 Äpfel schälen, entkernen, und in kleine Würfel schneiden.
  • 1 EL Butter in einem Topf schmelzen und die Apfelwürfel kurz anschwitzen.
  • 1 EL brauner Zucker und 2 Prisen Zimt über die Äpfeln streuen und leicht karamellisieren lassen.
  • Mit 3 EL Orangensaft ablöschen und Saft 1/2 Zitrone ablöschen.
  • 10 Nelken und 3 Sternanis zu den Äpfeln geben und alles etwa 15 Minuten weichkochen. Evtl. etwas Wasser dazufügen.
  • Nach dem Kochen die Nelken und Sternanis aus dem Apfelkompott nehmen.
  • Wenn die Äpfel weich und sämig sind, abschließend mit Zucker, Zimt und Zitronensaft abschmecken und kalt stellen.

Quarkcreme

  • 200 g Schlagsahne mit 1 Pck. Vanillezucker steif schlagen.
  • Unter 250 g Quark 1 TL Zimt und 1 EL Zucker rühren.
  • Die Schlagsahne vorsichtig unter den Zimtquark heben und abschließend mit Zucker und Zimt abschmecken.

Karamellisierte Nüsse

  • 2 EL Butter in einer Pfanne erhitzen. 2 EL Zucker dazu fügen und karamellisieren lassen.
  • 100 g gehackte Mandeln darin schwenken bis diese karamellisiert sind.
  • Mit den Walnüssen ebenso verfahren.
Keyword Dessert, glutenfrei, Herbst, Süßspeise
Hast du mein Rezept ausprobiert?Markiere @urban_eves_kitchen oder setze den #urbanevesrezepte!

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating