Erbsen-Minz-Püree

Erbsen-Minz-Püree ist eine meiner liebsten Beilagen, vor allem zu Fisch. Erbsen-Minz-Püree hat eine tolle Farbe Ich finde die Farbe einfach unschlagbar. Erbsen-Minz-Püree sieht auf dem Teller wahnsinnig gut und sehr intensiv aus. Außerdem ist es geschmacklich der Hit. Ich verfeinere das Püree noch mit etwas Schlagsahne, die kannst du natürlich weglassen oder durch eine milchfreie Alternative ersetzen. Das Fett transportiert den Geschmack der Erbse noch besser! Außerdem wird die Konsistenz dadurch  etwas cremiger. Ich koche gerne sonntags, wenn ich Zeit habe, mehrere Komponenten fürs Abendessen. Am liebsten was mit Fisch und da darf das Erbsen-Minz-Püree nicht fehlen. Zu weißem Fisch sieht es aus wie in der Sterneküche. Ich mache mein Püree etwas flüssiger, dass es fast schon eine Soße ist. Dann kann man den Fisch…

0 Kommentare

Garten-Focaccia

Die Focaccia ist ein echter italienischer Klassiker. Und in meiner Variante als Garten-Focaccia kannst du aus diesem ganz einfachen Fladenbrot, für das du nur wenige Zutaten brauchst, einen echten Hingucker machen! Das macht die Garten-Focaccia so besonders Die Focaccia wurde in Ligurien im Nordwesten Italiens an der Küste erfunden. Das Besondere an meiner Garten-Focaccia ist, dass sie außen richtig kross ist und innen ganz fluffig und weich. Charakteristisch sind die runden Mulden, die in den Teig gedrückt werden und dann mit Olivenöl,  grobem Salz und frischen Kräutern bestreut werden. In den Mulden sammelt sich dann das Öl und das Salz und das schmeckt wirklich herrlich! Kennst du das Produkt aus dem Kühlregal im Discounter, das sich "Focaccia nennt?" Das ist ein dickes Stück Teig ohne…

0 Kommentare

Herzoginkartoffeln

Diese feinen Herzoginkartoffeln sind eine klassische Beilage der französischen Küche. Dort heißen sie Pommes duchesse. Klingt richtig edel, oder? Deswegen haben sie es auch als Beilage in mein Ostermenü geschafft. Ursprung der Herzoginkartoffeln Ich habe lange recherchiert, um herauszufinden, wo diese feine Beilage ihren Ursprung hat. Kurz: eigentlich habe ich keine befriedigende Antwort gefunden. Vermutlich waren sie die Lieblingsbeilage einer Herzogin. Allerdings tauchen die Kartoffeln auch schon viel früher in Rezeptbüchern auf. Ich habe daher die Suche nach dem Ursprung aufgegeben und freue mich einfach darüber, dass sie irgendjemand erfunden hat :) Meine ersten Herzoginkartoffeln Zum ersten Mal habe ich die Herzoginkartoffeln selbst gemacht, als meine Familie zum "Verbeamtungsdinner" zu mir gekommen ist. Da gab es sie als Beilage zu Fisch. Die Herzoginkartoffeln sind eigentlich…

0 Kommentare

Rosmarin – Kartoffeln

Zu meinem Lieblingsfisch zeige ich dir heute meine Lieblingsbeilage: Rosmarin - Kartoffeln.Du brauchst dafür nur 4 Zutaten (Kartoffeln, Rosmarin, Meersalz, Olivenöl) und einen Backofen. Und das Beste ist: diese Beilage passt einfach zu allem. Du kannst die Kartffeln zu Fisch und Fleisch essen, aber auch als Hauptgang mit Gemüse und Quark.Für ein besonderes Abendessen zu zweit empfehle ich dir zu diesen leckeren Kartoffeln eine edle Dorade-Royal und aromatisches Ofengemüse. Damit verzauberst du garantiert Partner*in, Freunde und Familie.Die Kartoffel - das liebste Gemüse der DeutschenEigentlich erstaunlich, dass es so lange gedauert hat, bis ich diese leckeren Rosmarin - Kartoffeln auf meinem Blog veröffentliche, denn die gibt es bei uns fast Woche! Wir Deutschen essen pro Kopf knapp 60 kg Kartoffeln im Jahr!Das kann ich sehr gut…

0 Kommentare

Ofengemüse

[Enthält Werbung] Ofengemüse ist eine der genialsten Beilagen zu Fisch oder Fleisch: super einfach, schnell gemacht, gesund und wahnsinnig lecker! Wenn du unter das Ofengemüse noch ein paar Kartoffeln schneidest, kannst du es auch als Hautgericht essen, z.B. mit Kräuterquark oder Tzatziki, dann hast du eine absolut vollwertige Mahlzeit . Eine kleinere Portion schmeckt auch gut als Vorspeise für ein leichtes, italienisches Abendessen, das man stundenlang mit der ganzen Familie oder mit Freunden isst <3 Damit bringst du den Sommer auf den Tisch. Aber auch im Winter kannst du damit eine perfekte, saisonale Beilage zaubern, wenn du statt Zucchini und Aubergine Wurzelgemüse wie z.B. Rote Bete, Pastinake und Karotte verwendest. Dazu ein schöner Winterkabeljau....mmmhm yummy!  Frische Kräuter - das A und O für Ofengemüse Frische…

0 Kommentare