Zimtparfait

Dieses einfache, aber feine Zimtparfait ist der krönende Abschluss in meinem Weihnachtsmenü 2021! Was genau ist eigentlich Zimtparfait?Das Wort Parfait klingt irgendwie edel und nach gehobener Küche. Man könnte auch einfach "Eis" sagen, oder? Natürlich ist das Zimtparfait bei mir nicht nur Show, sondern es gibt durchaus einen Unterschied zu "normalem" Eis.Parfait ist eine halbgefrorene, feste Masse. In der gehobenen Küche finden sich auf der Karte auch häufig salzige Sülzen oder Terrinen, die halbgefroren serviert werden.Gerade in der Weihnachtszeit finde ich ein Parfait ein geniales Dessert, weil man es sehr gut mit Spekulatius, Lebkuchen oder Zimt zubereiten kann. Und dazu passt z.B. ein heißes Zwetschgenmousse sehr gut.Die Grundmasse eines süßen Parfait besteht nur aus Eigelb, Zucker und Sahne. Diese Masse wird sehr schaumig geschlagen und…

0 Kommentare

Gebratener Zander auf Erbsen-Minz-Püree

Dieser gebratene Zander auf Erbsen-Minz-Püree ist der Hauptgang in meinem Weihnachtsmenü 2021.Gebratener Zander mit Erbsen-Minz-Püree: ein Dream-TeamZander ist ein besonders feiner Fisch. Zu Weihnachten und Ostern bekommst du ihn auch beim Discounter tiefgekühlt. Er ist wirklich total einfach zuzubereiten, weil die Filets sehr dünn sind. Der weiße Fisch sieht auf dem Teller auch besonders edel aus, vor allem, wenn du das Filet in eine schöne Form schneidest und den Zander mit farbenfrohen Beilagen anrichtest.Meine Freundin Nadja muss heute Abend leider arbeiten :( Deswegen habe ich den Zander ganz für mich alleine gemacht. Zugegeben - ich habe ihn auch schon für uns beide gemacht. Da habe ich eine andere Art gewählt, den Zander anzurichten. Schau mal! Zusätzlich zum Erbsen-Minz-Püree gabs noch gepickelte Rote Bete, gedämpften Romanesco,…

0 Kommentare

Erbsen-Minz-Püree

Erbsen-Minz-Püree ist eine meiner liebsten Beilagen, vor allem zu Fisch. Erbsen-Minz-Püree hat eine tolle Farbe Ich finde die Farbe einfach unschlagbar. Erbsen-Minz-Püree sieht auf dem Teller wahnsinnig gut und sehr intensiv aus. Außerdem ist es geschmacklich der Hit. Ich verfeinere das Püree noch mit etwas Schlagsahne, die kannst du natürlich weglassen oder durch eine milchfreie Alternative ersetzen. Das Fett transportiert den Geschmack der Erbse noch besser! Außerdem wird die Konsistenz dadurch  etwas cremiger. Ich koche gerne sonntags, wenn ich Zeit habe, mehrere Komponenten fürs Abendessen. Am liebsten was mit Fisch und da darf das Erbsen-Minz-Püree nicht fehlen. Zu weißem Fisch sieht es aus wie in der Sterneküche. Ich mache mein Püree etwas flüssiger, dass es fast schon eine Soße ist. Dann kann man den Fisch…

0 Kommentare

Waldpilz-Ravioli

Diese Waldpilz-Ravioli sind eine wahre Gaumenfreude und dabei wirklich nicht schwer zu machen.Selbstgemachte Waldpilz-RavioliLange habe ich mich davor gedrückt, Pastateig selbst zu machen. Schließlich gibt es im Supermarkt guten, frischen Nudelteig zu kaufen. Den kannst du natürlich auch verwenden. Dann kannst du immerhin die Füllung selbst bestimmen. Das ist auch schon gut :)Mir persönlich ist der gekaufte Nudelteig allerdings zu dünn. Ich mag es bei Ravioli gerne, wenn der Teig etwas dicker ist.Als dann Kate - meine Küchenmaschine - bei uns eingezogen ist, gab es natürlich keine Ausrede mehr, fertigen Pastateig zu kaufen.Und siehe da: es war wirklich ganz einfach. Die Küchenmaschine knetet einen fantastischen Teig, den man nur noch ausrollen und füllen muss.Allerdings spielt dabei die Auswahl des Mehls eine wichtige Rolle. Es sollte…

0 Kommentare

Parmesansuppe

Diese Parmesansuppe ist ein wahrer Gaumenschmeichler. Sie schmeckt herrlich würzig und dabei cremig zart.Parmesansuppe ist sehr würzigKennst du den Begriff umami? Umami gehört neben süß, sauer, salzig und bitter zu den 5 Geschmäckern, die wir wahrnehmen können. Umami wird dabei mit "würzig" übersetzt. Diesen Geschmack bei jedem Gericht zu erreichen ist das Ziel.Der hauptsächliche Träger des Umami-Geschmacks ist - vereinfacht gesagt - Glutamat. Chemisch gesehen ist das Ganze natürlich etwas komplexer. Mein chemisches Verständnis kann durchaus als mangelhaft bezeichnet werden, deswegen gebe ich dir eine einfache, reduzierte Erklärung: Glutaminsäure ist eine Aminosäure, die ganz natürlicher Bestandteil eines Proteins ist, das in allen Lebewesen vorkommt. Durch die Salze in der Glutaminsäure wird der umami-Geschmack hervorgerufen. Kurz und einfach gesagt: diese Salze werden vor allem durch Garen, Trocknen…

0 Kommentare