Dunkle Soße

You are currently viewing Dunkle Soße

Eine richtig gute Soße ist wirklich das Highlight jeden Gerichts und eigentlich auch des ganzen Menüs. Vor allem im Weihnachtsmenü. Meine dunkle Soße aus Rinderknochen braucht zwar viel Zeit, aber dafür macht sie sich größtenteils von alleine.

Du solltest 6-8 Stunden Zeit einplanen, in der die Soße einkochen kann. Da musst du aber natürlich nicht die ganze Zeit daneben stehen. Nur nicht das Haus verlassen, wenn Essen auf dem Herd steht!

Ich koche die Soße meistens an meinem freiem Tag. Während alles einkocht, mache ich andere Sachen zu Hause und schaue nur ab und zu, ob es ihr gut geht 🙂

Lange Zeit habe ich mich nicht so richtig an eine selbst gemachte Soße aus Knochen getraut und es hat auch einige Versuche gebraucht, bis sie richtig gut geschmeckt hat, aber jetzt habe ich den Dreh raus und teile sehr gerne mein Rezept mit dir!

Die meisten meiner Rezepte sind ja vegetarisch, Fleisch kommt bei uns nur selten auf den Tisch. Eine Soße aus Knochen schmeckt aber wirklich himmlisch! Deswegen mache ich da mal eine Ausnahme – ist ja auch für Weihnachten!

Wenn du eine feine dunkle Soße essen möchtest, aber kein Fleisch isst, schau doch mal bei Nadine und Jörg von Eat this! vorbei. Die beiden haben ein tolles Rezept für eine Vegane Bratensoße.

Übrigens passen meine fluffigen Semmelknödel und Apfel-Rotkraut perfekt dazu.

Tipps für die Zubereitung meiner dunklen Soße

Je nachdem wozu du die dunkle Soße essen möchtest, kannst du die Zutaten variieren: Wenn du sie z.B. zu Geflügel machst, nimm 500g Rinderknochen und 500g Hähnchenflügel. Den Rinderfond kannst du in diesem Fall durch Geflügelfond ersetzen.

Fond bekommst du in jedem Supermarkt. Häufig bekommst du Rinderfond, Geflügelfond, Gemüsefond, Lammfond, Wildfond und Bratenfond. Je nachdem, welches Fleisch zu machst, greifst du also zum entsprechenden Fond.

Ich mache meine Soße im Bräter im Backofen. Du kannst sie natürlich auch im Topf machen. Mein Rezept ergibt ca. 500 ml Soße, die aber sehr kräftig ist.

Jetzt aber ran an die Töpfe! 😉

Ich wünsche dir gutes Gelingen und einen guten Appetit!

Mein Weihnachtsmenü 2020

Diese kräftige dunkle Soße ist Bestandteil in meinem Weihnachtsmenü. Die anderen Komponenten des Hauptgangs findest du hier: gefüllte Maispoulardenbrust, Apfelrotkraut und fluffige Semmelknödel.

Auch im Ostermenü darf diese leckere dunkle Soße natürlich nicht fehlen.

 

Folge mir auf  Social Media

Zeig mir gerne hier in den Kommentaren, bei Pinterest oder auf Instagram, welche meiner Rezepte du ausprobiert hast! Poste ein Foto von deinem leckeren Gericht und setze den #urbanevesrezepte, damit ich dein Foto sehen kann! Ich freue mich sehr darauf und bin gespannt, was du aus meinen Rezepten machst! 

Dunkle Soße

urbaneve
Gericht Soßen
Arbeitszeit 15 Min.
Kochzeit 6 Stdn.
Portionen 2 Personen
Land & Region International

Equipment

  • Bräter (empfohlen)
  • Feines Küchensieb

Zutaten

  • 1 kg Rinderknochen
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 200 ml Rotwein
  • 1 Liter Rinderfond
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 5 Zweige Thymian

Anleitungen
 

  • Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  • 2 EL Ölivenöl in einen Bräter geben und auf dem Herd erhitzen.
  • 1 kg Rinderknochen kurz scharf darin anbraten.
  • Anschließend die Knochen 1 Stunde im Ofen rösten.
  • Währenddessen das Gemüse vorbereiten. Zwiebeln, Knoblauch, Karotten, Sellerie und Petersilienwurzel schälen und in Würfel schneiden. Die Schalen nicht wegwerfen, sondern nachher mitkochen!
  • Die gerösteten Knochen aus dem Ofen holen und mit etwa 50 ml Rotwein ablöschen.
  • 2 EL Tomatenmark in den Bräter geben.
  • Geschnittenes Gemüse mit Schalen dazugeben und wieder ca. 1 Stunde im Ofen rösten.
  • Nach einer Stunde aus dem Ofen holen und mit dem restlichen Rotwein ablöschen.
  • 1 Liter Rinderfond dazugeben. Thymian, Rosmarin und 2 Lorbeerblätter dazugeben. Jetzt ca. 3 Stunden im Ofen auskochen. Immer mal wieder nachschauen und ggf. umrühren oder Flüssigkeit nachgeben.
  • Nach 3 Stunden den Bräter aus dem Ofen holen. Alles mit einer Gabel durch ein feines Sieb in einen Topf passieren. Das Gemüse steckt voller Geschmack!
  • Je nach Geschmack, die Soße ein weiteres Mal durch ein Küchentuch oder ein feineres Sieb passieren.
  • Auf dem Herd die passierte Soße nochmal ca. 1 Stunde einköcheln lassen.
  • Abschließend evtl. abschmecken und nach Belieben z.B. mit Sahne oder Pilzen verfeinern.
Keyword Fleisch, Soße, Weihnachten
Hast du mein Rezept ausprobiert?Markiere @urban_eves_kitchen oder setze den #urbanevesrezepte!

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating