Gratinierte Feige

You are currently viewing Gratinierte Feige

Diese gratinierte Feige ist eine ganz wunderbare, schnelle Vorspeise für ein herbstliches Menü.

Gratinierte Feige als Vorspeise

Letzte Woche kam das Finale meiner Lieblings-Kochshow im Fernsehen. Und wenn wir uns 3 Stunden so leckere Gerichte anschauen, wollen wir natürlich auch was Feines essen. Ganz nach meinem Geschmack muss es natürlich einfach sein, aber trotzdem etwas Besonderes, was wir nicht jeden Tag essen. Es muss gut vorzubereiten sein und natürlich schmecken.

Und so hat es die gratinierte Feige zur Vorspeise gebracht 🙂 Diese Vorspeise besteht im wesentlichen aus Feige und Ziegenfrischkäse. Wenn du den nicht magst, kannst du natürlich auch Frischkäse aus Kuhmilch verwenden.

Die Feige kannst du füllen wann du willst und du musst sie dann nur noch kurz vor dem Servieren für 5-10 Minuten in den Ofen schieben. Und fertig ist deine Low-Carb-Vorspeise.

Das Tolle an Feigen ist für mich, dass sie saisonal sind und nicht das ganze Jahr zu haben. Das macht sie für mich besonders. Feigen passen außerordentlich gut zu einer kalten Käseplatte oder als Topping auf einem tollen Herbstsalat. Sie passen aber auch zu vielen warmen Gerichten, z.B. als Belag für Flammkuchen oder einfach nur überbacken.

Meine gratinierte Feige ist richtig gesund

Getrocknete Feigen sind ein beliebter, gesunder Snack und können und als Süßungsmittel z.B. im Müsli oder in einem Früchtebrot verwendet werden. Getrocknete Feigen enthalten viele Ballaststoffe, welche die Verdauung fördern. Allerdings auch eine ganze Menge Zucker, also nicht übertreiben!

Feigen enthalten zudem wichtige B-Vitamine, vor allem Vitamin B1. Dieses Vitamin steigert dein Energielevel und hat einen positiven Einfluss auf die Stimmung.

Also perfekt für die beginnende dunkle Jahreszeit!

Vegetarisches Herbstmenü

An einem kalten Samstagabend habe ich ein leckeres 3-Gang-Menü für uns gezaubert. Zur Vorpseise gabs diese gratinierte Feige, dann Walzpilz-Ravioli und abschließend ein Apfel-Zimt-Dessert. Du kannst alles gut vorbereiten und es sind am Abend nur noch wenige Schritte nötig.

Folge mir auf  Social Media

Zeig mir gerne hier in den Kommentaren, bei Pinterest oder auf Instagram, welche meiner Rezepte du ausprobiert hast! Poste ein Foto von deinem leckeren Gericht und setze den #urbanevesrezepte, damit ich dein Foto sehen kann! Ich freue mich sehr darauf und bin gespannt, was du aus meinen Rezepten machst! 

Gratinierte Feige mit Ziegenfrischkäse

urbaneve
Gericht Aus dem Ofen, Kleinigkeit, Snack
Arbeitszeit 5 Min.
Zeit im Ofen 15 Min.
Portionen 2 Portionen
Land & Region Deutschland

Equipment

  • Auflaufform

Zutaten

  • 2 Stück Feigen
  • 2 EL Ziegenfrischkäse
  • etwas Olivenöl
  • 1 TL Honig
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • 2 Stängel Thymian

Anleitungen
 

  • Backofen auf 220 Grad Oberhitze / Grillfunktion vorheizen.
  • Feigen waschen. Die Feigen mit einem scharfen Messer an der oberen Seite kreuzförmig einschneiden. Vorsichtig auseinanderziehen.
  • Etwas Olivenöl in die Auflaufform geben. Die eingeschnittenen Feigen in die Auflaufform geben.
  • Je 1 EL Ziegenfrischkäse in die Feige füllen.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen. 1/2 TL Honig vorsichtig über die gefüllten Feigen verteilen.
  • Die Feigen im Ofen ca. 5-10 Minuten bräunen bis der Ziegenfrischkäse verlaufen und leicht braun ist.
Keyword glutenfrei, Unter 20 Minuten, Vegetarisch
Hast du mein Rezept ausprobiert?Markiere @urban_eves_kitchen oder setze den #urbanevesrezepte!

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating