Rote Bete Carpaccio

You are currently viewing Rote Bete Carpaccio

Mit diesem knackig frischen Rote Bete Carpaccio eröffne ich mein Weihnachtsmenü 2020.

Rote Bete hat im Winter Saison, schmeckt herrlich frisch und erdig. Die Himbeer-Honig-Marinade bildet dazu einen perfekten säuerlich-süßen Gegenpart. Genau das Richtige für einen langen Weihnachtsabend, an dem noch viel gegessen wird 🙂

Mein erstes Rote Bete Carpaccio

Rote Bete Carpaccio habe ich zum ersten Mal in einem Wellness-Hotel im Schwarzwald gegessen. Es war eigentlich ein schöner Urlaub, ein paar Tage ausspannen, das Hotel nicht verlassen und den ganzen Tag in der Sauna und auf den Liegen verbringen 🙂

Leider hat das Essen überhaupt nicht gehalten, was es versprochen hat – jedenfalls nicht für meine Begriffe. Es war wenig liebevoll angerichtet, geschmacklich nichts Besonderes und außer Rote Bete Scheiben war nichts auf dem Teller. So eine Enttäuschung! Die Idee fand ich aber total gut und dachte mir: Das kriege ich besser hin.

So ist dann das Himbeer – Dressing und das Topping aus mariniertem Feta entstanden. Auch eine gute Idee für ein Topping ist meine Ziegenfrischkäse-Praline. Natürlich kannst du auch anderen Frischkäse verwenden, wenn du keinen Ziegenkäse magst.

Was ist eigentlich Carpaccio?

In den 1950er Jahren betrieb der Koch Giuseppe Ciprinani ein Restaurant namens „Harry’s Bar“ in Venedig. Eines Tages kommt die Gräfin Amalia Nani Monecigo in sein berühmtes Restaurant und bestellt nur ein Glas Wasser und nichts zu essen. Auf Nachfrage erklärt sie dem Koch, dass ihr aufgrund ihrer Blutarmut vom Arzt verboten wurde, gekochtes oder gebratenes Fleisch zu essen.

Giuseppe Ciprinani konnte natürlich nicht zuschauen, wie die Gräfin traurig an ihrem Wasserglas nippt. Also machte er sich auf den Weg in die Küche.

Zurück kam er mit einem großen Teller, auf dem er rohes Rindfleisch in hauchdünne Scheiben geschnitten, fächerförmig auf dem Teller angerichtet hatte und mit einer Art Mayonnaise garniert hatte. Die Farben erinnerte ihn an die Gemälde des Malers Vittore Carpaccio.

So entstand das berühmte italienische Gericht Carpaccio:

Traditionell ist das also rohes aufgeschnittenes Rindfleisch. Meist serviert mit Olivenöl, Rucola und Parmesan.

Mit der Zeit wurde „Carpaccio“ in der Küche zu einem Begriff für rohe, dünn aufgeschnittene Zutaten, wie z.B. mein Rote Bete Carpaccio.

Klingt doch viel besser als Aufschnitt, oder?

 Schau doch auch mal hier

Wenn du noch Rote Bete oder marinierten Ziegenkäse übrig hast, probiere meine Rote Bete Pasta. Die schmeckt richtig lecker cremig, eine ganz andere Variante mit frischer roter Bete und ein echter Hingucker!

Wenn du kein großer Fan von Rote Bete bist, lässt du diesen Gang einfach weg und beginnst dein Weihnachtsmenü direkt mit meinem feinen Fenchel-Parmesan-Schaumsüppchen.

Ich wünsche dir gutes Gelingen und ein schönes Weihnachtsfest.

Deine Eva

 

Folge mir doch auch auf  Social Media

Zeig mir gerne hier in den Kommentaren, bei Pinterest oder auf Instagram, welche meiner Rezepte du ausprobiert hast! Poste ein Foto von deinem leckeren Gericht und setze den #urbanevesrezepte, damit ich dein Foto sehen kann! Ich freue mich sehr darauf und bin gespannt, was du aus meinen Rezepten machst! 

Rote Bete Carpaccio mit Schafskäse und Babyspinat

urbaneve
Gericht Salat, Vorspeise
Arbeitszeit 10 Min.
Ruhezeit 20 Min.
Portionen 2 Personen
Land & Region Deutschland

Equipment

  • Gemüseschäler
  • Gemüsehobel
  • Küchenhandschuhe (empfohlen)

Zutaten

  • 1 Knolle frische Rote Bete ca. 300g
  • 10 Himbeeren TK-Himbeeren schmecken intensiver
  • 1 EL Himbeeressig
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 TL Honig oder Agavendicksaft
  • 80 g Schafskäse
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL frische Kräuter
  • 1 Handvoll Baby-Spinat
  • etwas Salz und Pfeffer

Anleitungen
 

  • 5 Himbeeren mit einem Pürierstab pürieren oder zerdrücken.
  • Aus den pürierten Himbeeren, dem Himbeeressig, dem Olivenöl und Honig eine Marinade herstellen. Mit Pfeffer und ggf. Salz würzen.
  • Küchenhandschuhe anziehen! Rote Bete schälen. Die Enden abschneiden.
  • Mit einem Gemüsehobel die rohe Rote Bete in sehr feine Scheiben (höchstens 1mm) schneiden.
  • Die feinen Scheiben in die Marinade legen und etwa 20 Minuten marinieren.
  • Nun den Schafskäse in feine Würfel schneiden.
  • Knoblauchzehe schälen und ebenfalls in sehr feine Würfel schneiden.
  • Die Kräuter und den fein gewürfelten Knoblauch unter den Schafskäse mischen.
  • 1 EL Olivenöl unterrühren und alles ebenfalls einige Minuten ziehen lassen.
  • Abschließend die rohe Rote Bete auf einem Teller anrichten, Feta und Baby-Spinat darüber verteilen und eventuell mit frischen Himbeeren garnieren.
Keyword glutenfrei, Saisonal, Unter 30 Minuten, Vegetarisch
Hast du mein Rezept ausprobiert?Markiere @urban_eves_kitchen oder setze den #urbanevesrezepte!

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating