Erbsen-Minz-Püree

Erbsen-Minz-Püree ist eine meiner liebsten Beilagen, vor allem zu Fisch. Erbsen-Minz-Püree hat eine tolle Farbe Ich finde die Farbe einfach unschlagbar. Erbsen-Minz-Püree sieht auf dem Teller wahnsinnig gut und sehr intensiv aus. Außerdem ist es geschmacklich der Hit. Ich verfeinere das Püree noch mit etwas Schlagsahne, die kannst du natürlich weglassen oder durch eine milchfreie Alternative ersetzen. Das Fett transportiert den Geschmack der Erbse noch besser! Außerdem wird die Konsistenz dadurch  etwas cremiger. Ich koche gerne sonntags, wenn ich Zeit habe, mehrere Komponenten fürs Abendessen. Am liebsten was mit Fisch und da darf das Erbsen-Minz-Püree nicht fehlen. Zu weißem Fisch sieht es aus wie in der Sterneküche. Ich mache mein Püree etwas flüssiger, dass es fast schon eine Soße ist. Dann kann man den Fisch…

0 Kommentare

Olivenhummus

[enthält Werbung]Dieser leckere und wunderbar cremige Olivenhummus ist ein Rezept genau nach meinem Geschmack: in nur 5 Minuten hast du aus wenigen Zutaten einen unglaublich leckeren Aufstrich gezaubert. Hummus - voll im Trend Mit diesem angesagten Hummus kannst du deine Gäste mit einer trendigen Vorpseise beeindrucken. Vor 15 Jahren kannte in Deutschland niemand Hummus (zumindest nicht im Schwabenländle). Heute ist Hummus ein Klassiker der vegetarischen und veganen Küche. Ich weiß gar nicht mehr genau, wann ich Hummus zum ersten Mal begegnet bin, aber es war auf jeden Fall in Stuttgart während dem Studium. Damals ein Nischenprodukt. Heute gibt es fertiges Hummus in unterschiedlichen Variationen im Supermarkt, auch im Discounter. Ich lehne Fertigprodukte nicht grundsätzlich ab, sie können manchmal hilfreich sein, aber Hummus schmeckt vom Discounter…

0 Kommentare

Blumenkohl-Erdnuss-Curry

Dieses super cremige, aromatische Blumenkohl-Erdnuss-Curry ist Seelenfutter für kalte Tage. Aus saisonalem Blumenkohl zauberst du in Windeseile ein feines asiatisches Curry, das dich wärmt und auch ein bisschen in Urlaubsstimmung versetzt.Blumenkohl-Erdnuss-Curry wärmt dich von innenCurry kennt man hierzulande oft als Pulver, z.B. bei der Currywurst oder dem Curryketchup.Das Wort Curry stammt aber ursprünglich von dem tamilischen Wort "kari". Es bedeutet dort „Fleisch“ oder „Beilage zum Reis“. Während der britischen Kolonialzeit wurde der Begriff in die englische Sprache übernommen. Ebenfalls im 19. Jahrhundert wurde das Wort dann ins Deutsche übernommen.Ein Curry in der asiatischen Küche (vor allem in Indien, Pakistan und Thailand) ist also eine Gewürzmischung, mit der eine Soße zu Fisch, Fleisch oder Gemüse gewürzt wird.Je nach Region haben Currypasten eine unterschiedliche Zusammensetzung und vor…

0 Kommentare

Kürbissuppe

Ich liebe den Herbst - nicht nur wegen der Kürbissuppe ! Ich trage gerne Schals & Stiefeletten und ich esse gerne Suppen! Ich bin ja bekanntlich eine echte Suppenkasperin ;)  Suppen sind kräftig, wärmen von innen und es gibt soooo viele Variationen! Das Besondere an meiner Kürbissuppe Kürbissuppe ist deswegen eine meiner Highlights, weil es Kürbis nicht das ganze Jahr über zu kaufen gibt. Also kaufen kann man ihn wahrscheinlich schon, aber er hat keine Saison und ich lege wert auf saisonale Zutaten. Das ist erstens besser für die Umwelt, weil das Gemüse keine weiten Transportwege hat und andererseits schmeckt es in diesem Zeitraum viel aromatischer. Abgesehen davon ist Kürbis richtig gesund. Er enthält Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe. Das Fruchtfleisch ist zudem kalorienarm. Kürbiskerne und…

0 Kommentare

Garten-Focaccia

Die Focaccia ist ein echter italienischer Klassiker. Und in meiner Variante als Garten-Focaccia kannst du aus diesem ganz einfachen Fladenbrot, für das du nur wenige Zutaten brauchst, einen echten Hingucker machen! Das macht die Garten-Focaccia so besonders Die Focaccia wurde in Ligurien im Nordwesten Italiens an der Küste erfunden. Das Besondere an meiner Garten-Focaccia ist, dass sie außen richtig kross ist und innen ganz fluffig und weich. Charakteristisch sind die runden Mulden, die in den Teig gedrückt werden und dann mit Olivenöl,  grobem Salz und frischen Kräutern bestreut werden. In den Mulden sammelt sich dann das Öl und das Salz und das schmeckt wirklich herrlich! Kennst du das Produkt aus dem Kühlregal im Discounter, das sich "Focaccia nennt?" Das ist ein dickes Stück Teig ohne…

0 Kommentare