Erbsen-Minz-Püree

Erbsen-Minz-Püree ist eine meiner liebsten Beilagen, vor allem zu Fisch. Erbsen-Minz-Püree hat eine tolle Farbe Ich finde die Farbe einfach unschlagbar. Erbsen-Minz-Püree sieht auf dem Teller wahnsinnig gut und sehr intensiv aus. Außerdem ist es geschmacklich der Hit. Ich verfeinere das Püree noch mit etwas Schlagsahne, die kannst du natürlich weglassen oder durch eine milchfreie Alternative ersetzen. Das Fett transportiert den Geschmack der Erbse noch besser! Außerdem wird die Konsistenz dadurch  etwas cremiger. Ich koche gerne sonntags, wenn ich Zeit habe, mehrere Komponenten fürs Abendessen. Am liebsten was mit Fisch und da darf das Erbsen-Minz-Püree nicht fehlen. Zu weißem Fisch sieht es aus wie in der Sterneküche. Ich mache mein Püree etwas flüssiger, dass es fast schon eine Soße ist. Dann kann man den Fisch…

0 Kommentare

Waldpilz-Ravioli

Diese Waldpilz-Ravioli sind eine wahre Gaumenfreude und dabei wirklich nicht schwer zu machen.Selbstgemachte Waldpilz-RavioliLange habe ich mich davor gedrückt, Pastateig selbst zu machen. Schließlich gibt es im Supermarkt guten, frischen Nudelteig zu kaufen. Den kannst du natürlich auch verwenden. Dann kannst du immerhin die Füllung selbst bestimmen. Das ist auch schon gut :)Mir persönlich ist der gekaufte Nudelteig allerdings zu dünn. Ich mag es bei Ravioli gerne, wenn der Teig etwas dicker ist.Als dann Kate - meine Küchenmaschine - bei uns eingezogen ist, gab es natürlich keine Ausrede mehr, fertigen Pastateig zu kaufen.Und siehe da: es war wirklich ganz einfach. Die Küchenmaschine knetet einen fantastischen Teig, den man nur noch ausrollen und füllen muss.Allerdings spielt dabei die Auswahl des Mehls eine wichtige Rolle. Es sollte…

0 Kommentare

Gebackene Ziegenkäsetaler

Gebackene Ziegenkäsetaler sind ein echtes Highlight für Ziegenkäse-Fans und ein leichter Auftakt für ein perfektes Weihnachtsmenü.Kross gebackene ZiegenkäsetalerZiegenkäse scheidet ja die Geister und manche Menschen mögen ihn überhaupt nicht. Wenn du dazu gehörst, kannst du auch einen Frischkäsetaler aus Kuhmilch  verwenden. Den musst du dann aber vermutlich vor dem Panieren würzen.Mein gebackener Ziegenkäse wird besonders kross, weil ich Pankomehl verwende. Panko ist ein japanisches Paniermehl aus Weizenmehl, das gröber ist als Paniermehl. Dadurch wird die Panade viel krosser und gleichzeitig fluffiger.Für Pankomehl musst du nicht in einen asiatischen Supermarkt, du bekommst es in allen gut sortierten Supermärkten - im Discounter leider eher nicht.Gebackene Ziegenkäsetaler kannst du aus Ziegencamembert oder Frischkäsetalern herstellen.Ich empfehle dir die Frischkäsetaler, es schmeckt dadurch insgesamt leichter und die sauren Früchte und…

0 Kommentare

Apfel-Zimt-Dessert

Das herbstliche Apfel-Zimt-Dessert ist ganz fix gemacht und bereitet geschmacklich schon ein bisschen auf Weihnachten vor. Herbstliches Apfel-Zimt-Dessert Wir haben mitten in unserem Garten einen Apfelbaum. Das ist einerseits schön, aber andererseits stört er uns auch oft, weil er wirklich direkt in der Mitte steht und uns damit ein bisschen an der Beet- und Gartengestaltung hindert. Leider schmecken die Äpfel auch nicht so richtig gut. Zumindest pur kann man sie nicht essen. Natürlich sind sie auch "bio". Das heißt, einige sind klein, es sind manchmal Würmer drin und manche sind total sauer. Andere wiederum kann man gut verwenden für Apfelkuchen und Desserts - allerdings nur für den Eigenbedarf ;) Wenn ich das Dessert für Gäste zubereite, kaufe ich Äpfel im Supermarkt. Herbstliches Menü Dieses leckere…

0 Kommentare

Gratinierte Feige

Diese gratinierte Feige ist eine ganz wunderbare, schnelle Vorspeise für ein herbstliches Menü. Gratinierte Feige als Vorspeise Letzte Woche kam das Finale meiner Lieblings-Kochshow im Fernsehen. Und wenn wir uns 3 Stunden so leckere Gerichte anschauen, wollen wir natürlich auch was Feines essen. Ganz nach meinem Geschmack muss es natürlich einfach sein, aber trotzdem etwas Besonderes, was wir nicht jeden Tag essen. Es muss gut vorzubereiten sein und natürlich schmecken. Und so hat es die gratinierte Feige zur Vorspeise gebracht :) Diese Vorspeise besteht im wesentlichen aus Feige und Ziegenfrischkäse. Wenn du den nicht magst, kannst du natürlich auch Frischkäse aus Kuhmilch verwenden. Die Feige kannst du füllen wann du willst und du musst sie dann nur noch kurz vor dem Servieren für 5-10 Minuten…

0 Kommentare